Tag 1 online marketing

Die Branche entwickelt sich
Wir schauen uns zu diesem Thema die ganze Facette des Online Marketings an.
•    Web 2.0
•    Mobile und iTV Marketing
•    Video und visuelles Marketing
•    E-commerce
•    SEO
•    Web Usability
•    SEA und Keyword Advertising
•    Monitoring
•    Affiliate
•    Newsletter und E-mail Marketing

Read more: http://barmedia-training.blogspot.com/#ixzz2cVBl2v35

Carsharing Mercedes Benz car2go Das Mott

Carsharing Mercedes Benz car2go
Das Motto von Mercedes Benz carsharing car2go lautet: Buchen, einsteigen, fahren, abstellen. Ganz einfach und unkompliziert. Man kann die überall verteilten Fahrzeuge vom Fleck weg mieten oder 30 Minuten vor Fahrtbeginn online reservieren. Die Autos stehen an mehreren Stellen im Stadtgebiet . Der Smart ist mit einer Membercard zu öffnen, die man bei der Anmeldung erhält. Man fährt von A nach B, stellt car2go wieder ab und das war’s. Am Ziel angekommen läßt man das car2go einfach stehen lassen oder legt einen Zwischenstopp ein. Ihre Wagen muss der Nutzer nicht an einer bestimmten Station abholen und wieder abgeben, das erleichtere das Umsteigen in Bus und Bahn. Die Kosten sind zu Gunsten der Mitglieder minütlich, stündlich, täglich kalkulieren. Ohne monatliche Fixkosten oder pauschale Mietabos. Inklusive 50 Freikilometer.
Um das Tanken kümmert sich das Hauseigene Service-Team. Und wenn man doch mal selbst tanken muss, dann steckt über dem Touchscreen eine Shell- Tankkarte. Neben Bus- und Bahnfahren, Laufen und Fahrradfahren habe sich eine vierte umweltfreundliche Verkehrsform etabliert. Carsharing-Nutzer fahren laut Branchenverband weniger als andere Autofahrer, die Fahrzeuge seien jünger und hätten kleinere Motoren als das Durchschnittsauto. Das senke den Schadstoffausstoß. Alternative Antriebe haben sich aber auch beim Carsharing noch nicht durchgesetzt. „Die Mehrzahl ist herkömmlich motorisiert“, gab Loose zu. Der deutlich höhere Kaufpreis für ein Elektroauto lasse sich kaum auf die Tarife umschlagen. „Die Kunden zahlen dafür nicht mehr.“
Das eigene Auto sei immer weniger ein Statussymbol.
Kundenklientel wird auf Singels und junge Paare, die sich kein eigenes Auto leisten wollen/können und auch den Parkstress in Großstädten umgehen wollen, wie auch Familien im Stadtgebiet, die kurzfristig ein Zweitwagen benötigen gelegt. Zusätzlich werden Unternehmen angesoprochen, die die car2go Fahrzeuge für städtische Dienstfahren nutzen sollen.
Immer mehr Menschen in Deutschland nutzen Carsharing. Mehr als 453.000 Autofahrer waren im vergangenen Jahr mindestens einmal mit einem Carsharing-Fahrzeug unterwegs. Den Wagen mit anderen zu teilen – dieser Gedanke lockte damit knapp 200.000 Neukunden, wie der Bundesverband Carsharing am Dienstag in Berlin mitteilte.

Quelle: